GRÜNE in Lauffen

Informationen und oft gestellte Fragen zur Energiewende

Die Energiewende wird in der Öffentlichkeit stark diskutiert. In den letzten Jahren haben sich zahlreiche Bürgerinitiativen sowohl pro als auch kontra Windenergie gegründet. Über Windenergieanlagen und ihre möglichen Wirkungen auf Menschen, Tiere und Umwelt sind im Internet, auf Foren und in Vorträgen vielfältige Aussagen anzutreffen. Vor allem zum Aspekt Infraschall gibt es eine breite Palette von Meinungen. Viele Menschen sind mittlerweile verunsichert und haben Fragen. 

Auf den FAQ-Seiten, die im nachfolgendem Link genannt sind, greift die die LUBW Fragen auf, die immer wieder an sie herangetragen wurden. Dabei wird versuch, in allgemein verständlicher Form Antworten zu geben, die auf wissenschaftlich gesicherten Daten und Fakten beruhen. Die FAQ-Seiten werden entsprechend dem Bedarf nach und nach erweitert. 

 

 http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/229949

Windkraft auf der Gemarkung Lauffen und benachbarten Gemarkungen

Das imaginäre Schreckgespenst „Windkraft“ geht auch in Lauffen um – überwiegend ohne Fakten und Hintergrundwissen in Form von wahren Schreckensszenarien verbreitetet. Alle Register werden gezogen von „Verschandelung der Landschaft“, „Lärmbelastigung der Weststadt“ bis zu „Ausrottung der Vogelwelt im Kaywald“. In Lauffen weht eben ein rauer Wind, nur wie auch in diesem Fall aus einer falschen Richtung. Der Blick nach Westen ist geprägt von einer Vielzahl von Hochspannungsmasten, an die sich die Bevölkerung aber wohl schon so gewöhnt hat, dass man diese nicht mehr sieht – oder sehen will. Über die tatsächlichen Fakten informiert Sie der über den beiliegenden Link abrufbare Katalog mit „Häufig gestellten Fragen“ - und natürlich Antworten zum Thema Windenergie.

  

Wie nahezu alle regenerativen Energien ist auch das Thema Windenergie von viel unsachlicher Polemik und magerer Faktenlage begleitet.

 

Im Osten unserer schönen Stadt stellt ein teilweise abgeschalteter Atommeiler mit einem sich immer noch im Betrieb befindlichen zweiten Kraftwerksblock und großen Mengen strahlendem Atommüll in einem als Zwischenlager getarnten Endlager ein beträchtliches nukleares Gefahrenpotential für uns in Lauffen dar. Aber: der macht ja keinen Lärm, man sieht ihn nicht und solange die Vögel um das Gebäude fliegen und der Wind von Westen weht gibt es auch keine Gefahr.

 

Wie schön ist doch die Welt für manche Menschen – gegen Windkraft, und undifferenziert für Kernkraft. Nur: was ist mit unseren Kindern und Enkeln ? Zu Ende gehende fossile Energieträger, zu Ende gehende Rohstoffe und Jahrtausende strahlender Atommüll kümmern viele nicht – aber ein sichtbares Windrad ?? Lohnt es sich nicht, einmal darüber nachzudenken  ?

 

Hier der Link zu der Faktenbroschüre Windenergie https://www.wind-energie.de/sites/default/files/download/publication/z-fakten-zur-windenergie/bwe_abisz_3-2015_72dpi_final.pdf